Berechnungen

Temperatur Umrechner

Hier können die Temperaturen in verschiedene Temperaturskalen umgerechnet werden.
Einfach Temperaturwert eingeben, Einheit auswählen und mit 'OK' bestätigen.

Temperatur:

0K Kelvin
-273.15C Celsius
-459.67F Fahrenheit
-218.52R Réaumur
-90.14N Newton
0Ra Rankine
-135.9R Rømer
559.73De Delisle

Temperaturdefinition:

Zur Festlegung einer Temperaturskala benötigt man zwei Fixpunkte. Dazu wurden häufig Temperaturen gewählt, die eine besondere physikalische Bedeutung haben.

Kelvin (SI-Einheit): Bei der Kelvin-Skala, die 1848 von Lord Kelvin eingeführt wurde, dient der Absolute Nullpunkt als unterer Fixpunkt. Dieser Punkt kann nach dem dritten Hauptsatz der Thermodynamik weder exakt erreicht noch unterschritten werden. Allerdings ist es möglich sich diesem Punkt beliebig nahe anzunähern. Als weiterer Fixpunkt wurde der Tripelpunkt von Wasser als 273,16 K festgesetzt. An diesem Punkt liegt Wasser bei einem Druck von 611,657 Pa zugleich fest, flüssig und gasförmig vor. Die Skaleneinteilung wurde so gewählt, dass sie mit der Celsius-Skala übereinstimmt und es gilt: ΔT = 1K = 1C.

Celsius: Die Celsius-Skala von 1742 ist die wohl anschaulichste Temperaturskala, da sie als Fixpunkte die Temperaturen der Phasenübergänge von Wasser benutzt, die aus der Natur jedem gut bekannt sind. Der Nullpunkt wurde durch den Übergang "fest-flüssig" festgelegt (0C). Als zweiter Fixpunkt wurde die Siedetemperatur von Wasser als 100C definiert.

Fahrenheit: Diese vor allem in den USA gebräuchliche Temperaturskala wurde 1714 von Daniel Fahrenheit nach Inspiration durch Rømer entwickelt. Um im täglichen Gebrauch nicht mit negativen Temperaturen rechnen zu müssen, wählte er als Nullpunkt die tiefste in Danzig gemessene Temperatur, die er mit Hilfe einer speziellen Kältemischung im Labor reproduzierte. Als oberen Fixpunkt wählte er die menschliche Körpertemperatur mit 96F. Als ein weiterer Fixpunkt wurde wie bei der Celsiusskala der Schmelzpunkt von Eis genommen und auf 32F gesetzt.

Réaumur: Die Réaumur-Skala von 1740 benutzt genauso wie die Celsius-Skala die Phasenübergänge von Wasser. Allerdings wurde die Siedetemperatur auf 80Ré festgelegt. Diese Skala wird heutzutage kaum noch verwendet.

Newton: Auch die Newton-Skala benutzt die gleichen Fixpunkte wie die Celsius-Skala, wobei die Siedetemperatur auf 33N gesetzt wurde.

Rankine: Die Rankine-Skala bezieht sich genauso wie die Kelvin Skala auf den absoluten Nullpunkt. Die Skaleneinteilung entspricht aber nicht der Celsius-Skala, sondern der Fahrenheit-Skala.

Rømer: Die Rømer-Skala von 1701 wurde ausgehend von dem Schmelzpunkt einer Salzlake (0Rø) definiert. Als Fixpunkte wurde der Schmelzpunk von Eis (7.5Rø) und der Siedepunkt von Wasser (60Rø) verwendet. Fahrenheit versuchte, diese Temperaturskala zu verbessen und führte wenige Jahre später die Fahrenheit-Skala ein.

Delisle: Die Delisle-Skala benutzt ebenfalls die Temperaturen der Phasenübergänge von Wasser, wobei der Siedepunkt als Nullpunkt und der Schmelzpunkt als 150De definiert wurde. Damit verläuft diese Skala umgekehrt zu den anderen hier aufgeführten Skalen.

de.wikipedia.org/wiki/Temperatur