Berechnungen

Aktivitäts Umrechner

Hier können die Aktivitäten in verschiedene Maßsysteme umgerechnet werden.
Einfach Wert eingeben, Einheit und Nuklid auswählen und mit 'OK' bestätigen.
Tipp: Zur Eingabe von Zehnerpotenzen die "e"-Schreibweise benutzen z.B. 1⋅10-9 = 1e-9

Radioaktivität: Nuklid:

Aktivität: 1Bq  Becquerel
27⋅10-12ci  Curie
60dpm  Zerfälle pro Minute
Äquivalentdosis pro Jahr (Cs): 13⋅10-9Sv/a  Sievert pro Jahr
1.484⋅10-6ÁSv/h  Mikrosievert pro Stunde
1.3⋅10-6rem/a  Rem pro Jahr


Der virtuelle Geigerzähler

Die Grafik kann nicht angezeigt werden.

Aktivität:

Die SI-Einheit der Aktivität ist das Becquerel (Bq), benannt nach dem französischen Physiker Antoine Henri Becquerel und gibt die Anzahl der radioaktiven Zerfälle pro Sekunde an. Eine ältere Einheit ist das Curie (Ci), was als Aktivität von 1 g 226Ra definiert war. Weiterhin lässt sich die Aktivität als Zerfälle pro Minute (engl. disintergrations per minute, dpm) ausdrücken.
Es gilt: 1 Bq = 2.7⋅10-11 Ci = 60 dpm.

Um die gesundheitlichen Gefahren beim Umgang mit radioaktiver Strahlung beurteilen zu können, verwendet man die Äquivalentdosis, deren Einheit das nach dem schwedischen Physiker Rolf Sievert benannte Sievert (Sv) ist. Eine ältere Einheit für die Dosis ist das Rem (engl. Roentgen equivalent in men). Es gilt: 1 Sv = 100 rem. Die Äquivalentdosis berücksichtigt auch den Einfluss der unterschiedlichen Strahlungsarten auf den Organismus. Im Gegensatz dazu gibt die Energiedosis (Einheit Gray, Gy) die rein physikalisch übertragene Energie pro Masse. Sie ist über den Strahlungswichtungsfaktor mit der Äquivalentdosis verknüpft, der für Beta- und Gamma-Strahlung gleich 1 ist. Für einige Nuklide lässt sich mit Hilfe der Dosiskonversionsfaktoren (engl. dose conversion factor) die Äquivalentdosis abschätzen[1] :

NuklidDCF [Bq/(Sv/a)]
137Cs1.3⋅10-8
131I1.3⋅10-8
226Ra22⋅10-8
90Sr2.8⋅10-8
40K0.45⋅10-8
60Co0.54⋅10-8
210Po60⋅10-8

Nach der Strahlenschutzverordnung müssen bei erhöhter radioaktiver Strahlung Strahlenschutzbereiche mit bestimmten Grenzwerte eingerichtet werden: In Überwachungsbereichen können Personen eine Strahlendosis von mehr als 1 mSv pro Jahr erhalten. In Kontrollbereichen können Personen eine Strahlendosis von mehr als 6 mSv pro Jahr erhalten. In Sperrbereichen übersteigt die Ortsdosisleistung 3 mSv/h.

[1]de.wikipedia.org/wiki/Dosiskonversionsfaktor